Andreas Dittlmann

Andreas Dittlmann

.

Über mich


.

Kurzlebenslauf

.

Download Pressefoto

Dafür setze ich mich ein


.

Engagieren Sie sich!

Unsere Demokratie lebt vom Engagement der Bürgerinnen und Bürger - von Ihnen! Gerade in Zeiten weltweiter Krisenherde, Demokratieverdruss und Rechtsruck ist es wichtiger denn je, dass sich mehr Menschen aktiv einbringen. Die Freien Demokraten bieten dazu zahlreiche Möglichkeiten - für jedes Zeitbudget.

Jetzt engagieren!

Neuigkeiten


.

"Der Klimawandel ist eine Menschheitsaufgabe", sagt Christian Lindner. "Fahrverbote, E-Auto-Quote und neun Gigawatt weniger Braunkohle: Der deutsche #Klimanationalismus bremst nicht die Erderwärmung, sondern nur das wirtschaftliche Vorankommen der Menschen. Wir können viel mehr sparen, wenn wir global handeln", betont er. Dafür braucht es unter anderem einen europaweit funktionierenden #CO2-Zertifikatehandel. Eine weitere Möglichkeit sieht er im Kauf von Regenwaldflächen durch den Bund.

"Meine dritte Idee: Deutschland kauft Regenwald"
Männlichkeit, Klimaschutz, Leben im Alter: Wie wird Deutschland 2036 aussehen...
(t-online.de)

Zum Tod Kofi Annans erklärt Nicola Beer: "Einer der Großen ist von dieser Welt gegangen." Auch Christian Lindner sagt, der Tode Kofi Annans sei "ein besonders schmerzhafter Verlust." Der ehemalige Uno-Generalsekretär Kofi Annan ist heute im Alter von 80 Jahren gestorben. Seine Vermittlerrolle in Krisen und sein Einsatz für eine bessere Welt werden stets in Erinnerung bleiben.

Nicola Beer

Zum Tod von Kofi Annan erklärt die Generalsekretärin der FDP Nicola Beer: "Einer der Großen ist von dieser Welt gegangen. Auch nach der großen Bühne als Generalsekretär der Vereinten Nationen blieb er weniger stark beobachtet engagiert als Vermittler in Konflikten. Im Bestreben, diese Welt für die Menschen lebenswerter zu machen.“

Die FDP fordert Klartext von Bundeskanzlerin Angela Merkel beim Treffen mit Russlands Präsident Wladimir #Putin am Samstag in Schloss #Meseberg. „Ich erwarte, dass Angela Merkel das Gespräch mit gradem Rücken und klarem Blick auf die Realität führt“, sagte Alexander Graf Lambsdorff. „Sie muss deutlich machen, dass die Rückkehr zu einer vertrauensvollen Zusammenarbeit mit Russland solange nicht möglich ist, wie sich Lage in der Ostukraine nicht verbessert und Russland in der Europäischen Union verdeckte Operationen durchführt, um die EU zu spalten und zu schwächen.“

Lambsdorff fordert Klartext - Woidke Annäherung
Das Treffen von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Russlands Präsident Wladimir Putin an diesem Samstag auf Schloss Meseberg weckt unterschie...
(haz.de)

Mein politischer Werdegang


.

In Kontakt bleiben


a.dittlmann@dittlmann.de

Fachbüro für Feuerwehrbedarfsplanungen und Ausschreibungen
Toblacher Straße 6
94036 Passau
Deutschland